Team 2016/2017

Katharina.jpg

Sponsoren

Banner

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Wir haben 58 Gäste online
DEB POKAL (Halbfinale) DEB POKAL (Finalspiele)
18.03.2017
17:00

ESC Planegg

EC Bergkamen 5:0 19.03.2017
10:00

EC Bergkamen

ERC
Ingolstadt
3:2
18.03.2017
20:00

ERC
Ingolstadt

Memmingen

Indians
1:2 18.03.2017
20:00

ESC Planegg

Memmingen

Indians
2:6


U18 Dritte beim Cup der deutschen Einheit in Selb

(Selb) Die deutsche U18 Frauen-Nationalmannschaft erspielte sich am Wochenende Platz 3 beim Cup der deutschen Einheit in Selb.

 

 

Im ersten Spiel am Freitag traf die Mannschaft von U18 Frauen-Bundestrainer Peter Kathan auf die Mannschaft aus Österreich und holte sich mit einer starken Leistung einen souveränen 5:0 (2:0, 2:0, 1:0)-Sieg. Gegner im Spiel am Samstag war das Team aus Tschechien, gegen das die deutsche Mannschaft mit 1:3 (0:2, 0:0, 0:1) verlor. Die deutschen U18-Frauen zeigten eine gute kämpferische Leistung, die aufgrund einiger unnötiger Strafzeiten und ungenutzter Torchancen am Ende jedoch nicht belohnt wurde. Am Sonntag Nachmittag wurden der U18 Frauen-Auswahl in ihrem dritten Spiel ihre Grenzen aufgezeigt. Sie unterlag der Mannschaft aus Russland mit 0:9 (0:3, 0:4, 0:2).

 

Von den Bundesligafrauen der Memminger Indians waren Torfrau Justine Richter, die Verteidigerinnen Carina Strobel, Saskia Wirth und Kelsey Soccio sowie die beiden Stürmerinnen Marina Swikull und Nicole Rjasanow bei der U18 in Selb dabei. Zweifache Torschützin im Spiel gegen Österreich war Marina Swikull. Torhüterin Justine Richter, die gegen Österreich und Tschechien jeweils über 30 Minuten zwischen den Pfosten stand, musste insgesamt nur ein Gegentor hinnehmen. Dennoch war sie der Pechvogel des Indians Sextetts, da sie sich am letzten Turniertag beim Warmup am Sprunggelenk verletzt hat.

 

U18 Frauen-Bundestrainer Peter Kathan nach dem letzten Spiel gegen Russland: „Die russische Mannschaft hat heute sehr gut gespielt und unsere Mannschaft mit drei schnellen Toren in den ersten 7 Minuten überrascht. Von diesem Anfangsschock haben sich die Mädchen erst im letzten Drittel erholt, in dem sie sich nochmal gut präsentierten. Insgesamt zeigte die Mannschaft heute nicht die Einsatzbereitschaft wie am Samstag im Spiel gegen Tschechien. Was die Spiele gegen Tschechien und Russland betrifft, hat man gesehen, dass Russland und Tschechien eine Liga höher spielen als wir, das muss man anerkennen.“

 

 

Die Indians Mädels in Selb: Kelsey Soccio, Justine Richter, Saskia Wirth, Marina Swikull, Carina Strobel und Nicole Rjasanow

 

 


Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen finden Sie hier...

 

 


U18 Dritte beim Cup der deutschen Einheit in Selb